≡ Menu

Schokoladenbrunnen

Der Schokoladenbrunnen ist ein relativ neues Gerät. So wurde er erst 1991 von einer kanadischen Firma erfunden. Da das Kaufinteresse eher bescheiden war, wurde er erst Ende 2004 für den Privaten Markt hergestellt. Da der Preis mittlerweile rasant gefallen ist, kann sich jeder Schokoliebhaber einen Schokobrunnen in die Wohnung stellen. Die meisten Schokobrunnen haben 2 getrennte Schalter, einen für die Heizung und einen für den Motor. Es sollte zuerst die Heizung eingeschaltet werden und die Schokolade geschmolzen werden. Wenn die Schokolade flüssig ist, kann der Motor angeschaltet werden und der Brunnen läuft los.

Warum einen Schokoladenbrunnen und kein Schokoladenfondue?

Der Vorteil des Schokoladenbrunnens oder auch Schokobrunnen liegt ganz klar darin, dass die Schokolade in Bewegung gehalten wird. Die Präsentation eines Schokoladenbrunnens sieht wesentlich schöner aus als von einem Schokoladenfondue. Zum Schokoladenbrunnden gehören, wie auch zum Fondue, natürliche frische Früchte. Es können hier durchaus die gleichen Früchte verwendet wie beim Schokoladenfondue. Auch bei der Schokolade kann man durchaus die gleiche verwenden wie zum Beispiel Kuvertüre und Schokoladengrundmasse mit hohen Kakaoanteil. Man sollte nur beim Schokobrunnen darauf acht geben, dass keine größeren Stücke wie Nüsse oder ähnliche große Gegenstände in der Schokolade vorhanden sind, denn sie können den Brunnen verstopfen oder die Schnecke beschädigen.

Die Funktionsweise

Flüssige Schokolade, welche in einem eingebaute Becken erhitzt wird, wird mittels einer Transportschnecke in einen vertikalen Zyliner nach oben befördert. Durch am Zylinder angebrachte Öffnungen auf der Seite, tritt die Schokolade aus und fließt über Telleraufsätze seitlich wieder nach unten von wo an der Kreislauf von neuem startet.

Schokolade flüssig bekommen

Immer wieder gibt es beim Schokoladenbrunnen das Problem, dass die Heizleistung etwas knapp bemessen ist. Nur unser Testsieger Rosenstein & Söhne Schokoladenbrunnen hat mit 170W genug Heizleistung um Schokolade ordentlich flüssig zu halten. Bei günstigeren Geräten reicht die Leistung leider oftmals nicht aus. Eine einfache Möglichkeit ist es nun, mit warmer Milch die Schokolade schon von Anfang an flüssiger zu bekommen. Die warme Milch erhitzt die Schokolade direkt schon von Anfang an und verbessert danach auch die Fließeigenschaften.

Reinigung

Die Reinigung des Schokoladenbrunnens ist leider nicht ganz einfach und oftmals eine nervige Angelegenheit. Vorteilhaft ist es schon beim Kauf darauf zu achten, dass man den Turm des Schokoladenbrunnens abnehmen kann. Wenn dann noch einzelne Teile für die Spülmaschine geeignet sind, hat man schon die halbe Miete. Lassen Sie am besten die Heizung des Brunnens so lange an, bis Sie ihn wirklich reinigen wollen. Flüssige Schokolade bekommen sie deutlich besser heraus als wenn sie schon wieder fest geworden ist.

PlatzBezeichnungInfosBildPreis *Angebot
1 (Testsieger)Rosenstein & Söhne Schokoladen-BrunnenDer Rosenstein & Söhne Schokoladen-Brunnen ist unser Testsieger. Er besteht aus hochwertigen Edelstahl und lässt sich sehr gut reinigen. Auch die Heizung ist mit 170W stark genug, um die Schokolade am fließen zu halten. Sein Fassungsvermögen ist fast 1l Schokolade.
Auch das säubern des Schokoladenbrunnens ist sehr einfach.
Einziger kleiner Nachteil, er ist leider etwas laut.

50€ *
2 (Preis/Leistungssieger)Schokobrunnen Chocolate FountainDer Chocolate Fountain belegt den 2. Platz in unseren Schokoladenbrunnen Test. Die Heizleistung von nur 85W ist gerade so ausreichend.
Sein Fassungsvermögen von 900gr Schokolade ist super. Auch die Reinigung des Schokoladenbrunnens gestaltet sich sehr einfach. Man kann ihn einfach zerlegen und alle Teile einzeln reinigen.
Durch den günstigen Preis bekommt der Chocolate Fountain die Auszeichnung Preis/Leistungssieger

25€ *
3Cilio 490121 Schokobrunnen "Haiti"Der Cilio 490121 Schokoladenbrunnen "Haiti" erreicht in unseren Schokobrunnentest leider nur den 3. Platz. Sein Fassungsvermögen von nur 300-400gr Schokolade ist leider etwas wenig. Auch die Heizleistung von 85W ist gerade so ausreichend um die Schokolade am fließen zu halten. Leider ist das Gerät auch sehr laut und störend. Die Reinigung ist einfach und gut möglich.
30€ *
4 (Preissieger)Tristar Schokoladenfontaine CF-1603Bei dem günstigen Gerät in unseren Test reicht es leider nur zum 4. Platz. Die Heizleistung von nur 32W ist leider zu gering um die Schokolade vernünftig am fließen zu halten.
Die Reinigung gelingt dafür problemlos.

15€ *

* Die Preise können von Händler zu Händler und auch Tagseszeitabhängig schwanken. Es handelt sich um einen ungefähren Preisbereich